Es ist mitten in der Nacht und ich
schlafe nicht
Weil ich dir tausend Gedanken
schick, und ich dich immer mehr
vermiss
Du liegst neben mir, ich kann
dich nicht spüren
Und ich kann sie nicht ignorieren,
die Angst dich zu verlieren
Zu glauben, dass es dir gut geht,
und dass du nicht an mich denkst
Tut mir weh, es ist ein mieses
Gefühl, dass mich so quält

Denkst du nie zurück an unsere
Anfangszeit
Wo es gut war, nur verliebt zu
sein
Und zu hoffen, dass man dem
Anderen reicht
Und wann kam dieser Tag, als da
erste Zweifel waren
Ob unser Weg wirklich endlos ist

Was kann man tun, wenn das
Herz brennt
Wenn die Flamme sich immer
tiefer in die Seele frisst?
Was kann man tun, wenn das
Herz brennt
Wenn außer Asche von der Liebe
nicht viel übrig ist?
Was kann man tun?

Woher kommt der Hass, der uns
verleitet
Immer wieder anzugreifen, um
jedes bisschen Nichts zu
streiten?
Mit messerscharfen Worten
stechen wir auf uns ein
Zerschneiden unsere Liebe - wir
sind hilflos dabei

Was kann man tun, wenn das
Herz brennt
Wenn die Flamme jede Hoffnung
aus der Seele frisst?
Was kann man tun, wenn das
Herz brennt
Wenn außer Asche von der Liebe
nichts mehr übrig ist?
Man kann nichts tun